Diana Köhle

Das Leben war hart in den Bergen. Aufgewachsen ist sie in einem kleinen Dorf mit viel Verkehr (Stau B179). Sie hatte dort wenig Gleichgesinnte, daher viel Zeit zum Tagebuch schreiben und Schwärmen für unerreichbare Boys. Mittlerweile ist sie vom Landkind zur Stadterwachsenen mutiert. Ihr Herz schlägt seit 13 Jahren für Poetry Slams und seit 4 Jahren für Tagebuch Slams. Sie ist ein klein wenig Pogonophobikerin und fast schon Philematologin.